Allgemeinen Geschäftsbedingungen BizzRegister



Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


1. Geltungsbereich der AGB

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB genannt) gelten für die ganze Webseite Bizzlistr und deren enthaltenen Dienste.


2. Zustandekommen eines Nutzungsverhältnisses oder vertragsähnlichen Verhältnisses

2.1 Die Eigner dieser Internetseite betreiben mit Bizzlistr ein Branchen- und Firmenverzeichnis, welches Informationen, Adressen und Beschreibungstexte, zu bestimmten Firmeneinträgen öffentlich im Internet zugänglich macht. Einträge im Verzeichnis und Nutzung des Verzeichnisses sind kostenlos.


2.2 Diese nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie Nutzungsbedingungen (im Folgenden zusammen als "AGB" bezeichnet) der Betreiber von Bizzlistr sind für alle Dienste auf dem Internetportal www.Bizzlistr.de geltend. Der Betreiber behält sich das Recht vor die AGB anzupassen, wenn gesetzliche Änderungen dies erforderlich machen.


2.3 Die hier beschriebenen AGB sind ab dem 01.03.2012 gültig.


3. Pflichten und Rechte des Eintrag-Inhaber

Der Kunde muss alle Angaben, die gegenüber Bizzlistr gemacht werden müssen, wahrheitsgemäß angeben. Wenn der Kunde seiner Verpflichtung der wahrheitsgemäßen Angabe nicht nachkommen sollte, ist Bizzlistr berechtigt die Registrierung, ohne weitere Erklärung, zu löschen. Minderjährige dürfen die Dienste dieses Portals nur mit Einwilligung eines Ihrer Elternteile nutzen. Dienste, deren Nutzung eine Registrierung voraussetzen, dürfen nur von unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen, die das achtzehnte (in Zahl: 18.) Lebensjahr vollendet haben, genutzt werden.

Der Kunde ist verpflichtet den Firmeneintrag (kostenloser Eintrag) dauerhaft aktuell zu halten und übernimmt damit alle Haftungsansprüche Dritter und befreit damit Bizzlistr.

Der Kunde kann jederzeit seinen Werbeeintrag widerrufen bzw. dem Werbeintrag widersprechen. Dazu nutzen Sie entweder den "Löschen Button", eine formlose Email an info@bizzlistr.de oder per Telefon (0231/759375).


4. Inhalt des Nutzungsverhältnisses

Durch die Nutzung der Dienste von Bizzlistr, erkennt der Nutzer unsere AGB an. Das Nutzungsverhältnis zwischen dem Nutzer oder Kunden kommt für die Dauer der Nutzung zustande. Für das Erstellen von Firmenprofilen oder Werbeanzeigen muss sich der Kunde zunächst registrieren. Bizzlistr hält sich das recht vor, Registrierungen, ohne Begründung, abzulehnen und ggf. zu löschen. Der Kunde hat keinen Anspruch auf eine Registrierung und eine Aufnahme in das Firmenverzeichnis. Der Kunde ist dazu verpflichtet alle Angaben wahrheitsgemäß anzugeben und diese stets aktuell zu halten.


5. Haftungsbeschränkung

5.1 Durch das Nutzen der Suche-Funktion auf Bizzlistr, entsteht kein Vertragsverhältnis zwischen Nutzer und Anbieter des Internet-Portals. Es besteht für den Nutzer kein Anspruch auf Verfügbarkeit der Dienste gegenüber den Betreibern der Internetseite Bizzlistr. Dem Nutzer wird ein eingeschränktes Nutzungsrecht, für die Suche und Anzeige von Informationen zu Firmeneinträgen zur eigenen Verwendung, eingeräumt. Eine darüber hinausgehende Nutzung der bereitgestellten Informationen ist nicht zulässig.


5.2 Der Nutzer verpflichtet sich, keine rechtswidrigen oder pornographischen Inhalte zu veröffentlichen und Markenrechte und/oder Urheberrechte dritter nicht zu verletzen. Mit dem Absenden des Eingabeformulars, für das Hochladen des zu erstellenden Firmen-Profils, tritt der Nutzer sämtliche Rechte an den Inhalten des Profils an Bizzlistr ab.


6. Werbung

Durch das akzeptieren der AGB erklärt sich der Kunde bereit von uns Informations-Emails zu erhalten, bezüglich seines Firmeneintrages.


7. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Dortmund in Nordrhein-Westfahlen.


8. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB, einschliesslich dieser, teilweise oder vollständig nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der AGB im übrigen nicht berührt werden. Die ganz oder teilweise rechtsunwirksamen Bestimmungen werden durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck dieser Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Das gleiche gilt bei nicht vorhergesehenen Lücken der AGB.